Dein letzter Login ist schon eine Weile her.

Bitte überprüfe, ob alle Angaben in Deinem Profil noch aktuell sind.


24.10.2016
von Jan-Dirk
in IT-Talents

Was macht ein Systemadministrator?

Der Problemlöser bei Computer- und Netzwerkfragen

Ein IT-Systemadministrator ist für die Verwaltung, Überwachung und Weiterentwicklung der Netzwerke und IT-Strukturen eines Unternehmens oder einer Organisation verantwortlich. In dieser Position sind tiefgreifende Computer- und Netzwerkkenntnisse gefragt, ebenso wie die Eigenschaft schnelle Problemlösungen zu finden. Kein Job also für eine Person, die sich von ständig ändernden Prioritäten überfordert fühlt.

Lesezeit: ca. 3 Min.

Bewerten

Themen auf dieser Seite:


IT-Talents.de ist Deine Plattform für Förderung und Weiterbildung während des IT-Studiums!
Fördermöglichkeiten ansehen


Die Aufgaben eines Systemadministrators

Die meisten Unternehmen verwenden heute Computer-Netzwerke zur Bewältigung ihrer Aufgaben. Ein IT-Systemadministrator (kurz Admin genannt) kümmert sich um die Netzwerke und sorgt dafür, dass diese ordnungsgemäß und ohne Einschränkungen funktionieren. Spezielle Programme für die Überwachung der Netzwerke erleichtern ihm die Arbeit. Er verwaltet oft Dutzende von Netzwerk-Servern und noch mehr Arbeitsplatzrechner (Clients), kümmert sich um die richtige Verkabelung oder sorgt für einen ungestörten WLAN-Empfang. Ein IT-Systemadministrator ist außerdem für Updates der Computer-Hardware und -Software verantwortlich. Regelmäßige Updates der Geräte und Programme haben großen Einfluss auf die Sicherheit im Unternehmensnetzwerk.
Ein Systemadministrator gewährleistet das ordnungsgemäße Funktionieren von E-Mail und anderen Kommunikationsdiensten, der Datenspeicher und der Vernetzung der einzelnen Mitarbeiter. Er kümmert sich um die Aktualisierung der Sicherheitssoftware, Firewall, Router und Switches und betreut die Anbindung von Niederlassungen, mobilen Usern und Home Office Anwendungen. Zu den Aufgaben eines Admins gehören auch die Anlage und Administration von Nutzerkonten. Er schult außerdem die Benutzer im Bereich Sicherheit und macht sie mit neuer Hard- und Software vertraut. Zu seinem Job gehören ebenfalls die Bereitschaft zur Rufbereitschaft, flexiblen Arbeitszeit und zur Weiterbildung. Gefordert wird analytisches und systematisches Arbeiten, oft müssen unter Zeitdruck mehrere Aufgaben gleichzeitig erledigt werden. Und zur Wartung oder Fehlerbehebung der Systeme stehen oft nur die betriebsarmen Zeiten während der Nachtstunden oder am Wochenende zur Verfügung.

Welche Fähigkeiten braucht ein Systemadministrator?

Wie für jeden Beruf sind auch beim IT-Systemadministrator Eigenschaften wie Teamgeist, eine hohe Motivation, Einsatzbereitschaft, Eigeninitiative, Kontaktfreude, Zuverlässigkeit und Lernbereitschaft gefragt. Zu den fachlichen Anforderungen gehören profunde Kenntnisse von Clients und Servern wie Unix- oder Linux Server und/oder Microsoft Server sowie den wichtigsten Datenbanksystemen wie zum Beispiel MySQL, Oracle, DB2 oder ADABAS. Erwartet werden außerdem umfangreiche Kenntnisse der Script-Sprachen PHP, Python, JavaScript oder Perl. Gewünscht sind ebenfalls Erfahrungen mit Netzwerkarchitekturen wie beispielsweise TCP/IP, WLAN und VPN und den Bereichen System Monitoring, Sicherheitslösungen und Backup Systems. Von Vorteil ist auch Know-how über Cloud Storage Systeme und gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache.


Auf IT-Talents.de kannst Du Dich mit dem Who-is-Who der IT-Branche vernetzen!
Jetzt Top-Unternehmen anschauen


Ausbildung zum Systemadministrator (Ausbildung/Studium)

Nur wenige Berufsfelder sind so vielseitig und herausfordernd wie das eines Admins. Doch welche Voraussetzungen muss man eigentlich mitbringen, um diesen Beruf überhaupt ergreifen zu können? Benötigt man dafür ein Studium oder eine Ausbildung?
Obwohl die Verwaltung von Computersystemen in Unternehmen eine sehr wichtige Tätigkeit ist, sind zurzeit dafür keine besonderen Ausbildungs- oder Prüfungsnachweise erforderlich. Nur wenige Bildungsinstitute bieten in Deutschland eine Ausbildung zum Systemadministrator an. Ein Studium ist nicht erforderlich, die Bewerber kommen in der Praxis aus Ausbildungsberufen wie

  • Fachinformatiker (IHK)
  • Betriebsinformatiker
  • IT-Systemkaufmann
  • Informatikkaufmann
  • Informatiktechniker
  • Technischer Assistent Informatik

Auch Personen mit einem abgeschlossenen Universitäts- oder Fachhochschulstudium meistens in den Fachrichtungen Informatik, Computer Science oder Informationstechnik ergreifen gerne diesen Beruf. Als Quereinsteiger findet man außerdem Personen mit Abschlüssen in technisch-naturwissenschaftlichen Fächern. Hersteller von Netzwerksystemen und anderer Computer Hard- oder Software wie Apple, Cisco, Microsoft, Sun, Novell, Red Hat oder Linux Professional u.a. bieten ebenfalls Quereinsteigern durch fachspezifische Ausbildungen die Möglichkeit, sich durch ein Zertifikat für den Berufseinstieg als Systemadministrators zu empfehlen.


Wenn Du willst: IT-Talents.de ist Dein Headhunter! Unser Team macht sich für Dich auf die Suche nach dem passenden Arbeitgeber. Bequem und persönlich.
Jetzt JobScout anschauen


Karriere und Gehalt als Systemadministrator

In kleineren Firmen kümmert sich oft ein bestimmter Mitarbeiter um die gesamte IT. In der Regel ist der Einsatz eines Systemadministrators in Unternehmen ab 20 Arbeitsplatzrechnern sinnvoll. Administratoren für Netzwerke, Computer und Kommunikationswege werden in jedem größeren Unternehmen oder Organisationen eingesetzt. Arbeitsplätze gibt es für diese IT-Profis in allen Branchen wie beispielsweise in Rechenzentren, im öffentlichen Dienst, Gesundheits- und Finanzwesen, Versicherungen, Logistik und im Bereich Web und Online-Marktplätzen.
Die IT-Strukturen von größeren Unternehmen sind heute sehr komplex, deshalb übernehmen Systemadministratoren dort verschiedene Aufgabengebiete. Die Nachfrage ist groß, die Karriereaussichten sehr gut.
Die nicht gerade geringen Anforderungen an das Fachwissen und die Flexibilität dieses IT-Profis wird von der Industrie entsprechend honoriert. Der Verdienst hängt jedoch von der Branche, der Größe des Unternehmens und der Region ab.
Das Anfangseinkommen eines Admins liegt bei einem Jahresgehalt von 36.000 bis 45.000 Euro. Mit zunehmender Erfahrung steigt das Gehalt, nach zehn Jahren werden 66.000 Euro gezahlt, das Gehalt eines IT-Projektleiters liegt noch darüber.

Abschließend ein Video, das euch den Beruf kurz erklärt:

Aktuelle Aktionen:

IT-Stipendium Juni 2019 Hessen

1200€ Förderung für IT-Talente aus Hessen


Sei dabei und sichere Dir beim IT-Stipendium im Juni 2019 bis zu 1200€ Förderung!
Jetzt bewerben!

IT-Talents ist ein Netzwerk nur für IT'ler. Auf unserer Plattform kannst Du Dich als registriertes Mitglied mit wenigen Klicks auf die Jobs unserer Partnerunternehmen oder auf IT-Projekte für Studierende bewerben. Darüberhinaus führen wir Wettbewerbe durch und vergeben IT-Stipendien.

Jetzt Mitglied werden.

Verwandte Artikel

Was ist SAP PM?

15. May 2019 in Software

SAP PM bietet eine umfassende Palette von Business-Softwarelösungen, damit Unternehmen ihre Geschäftsmodelle optimieren u…

weiter

Was ist SAP EWM?

14. May 2019 in Software

Die reibungslosen Prozesse im Bereich der Lagerlogistik sind von fundamentaler Bedeutung für Unternehmen. Aus diesem …

weiter

Was ist SAP PP?

13. May 2019 in Software

Der Produktionsprozess hat in den letzten Jahrzehnten einen Wandel erlebt. Die begrenzte Auswahl von Produkten und…

weiter

Was ist SAP MM?

10. May 2019 in Software

SAP ist mit dem Modul MM (Materials Management) in der Materialwirtschaft längst angekommen. Das Modul SAP MM gilt als …

weiter

Was ist ABAP?

09. May 2019 in Software

Mit ABAP hat SAP eine Programmiersprache für alle seine Anwendungen im SAP-Produktbereich entwickelt, die proprietär i…

weiter

Was ist ein Wrapper?

07. May 2019 in IT-Talents

Bist Du schon einmal über die Bezeichnung Wrapper gestolpert, weißt aber noch nicht so recht, was es damit auf sich h…

weiter

GUI - Definition, Bestandteile und Anforderungen

07. May 2019 in IT-Talents

Eine GUI, Abkürzung für Graphical User Interface, ist ein Computerprogramm, mit dem eine Person mithilfe von Symbolen, v…

weiter

Was ist Webdesign?

05. May 2019 in IT-Talents

Jeder, der sich mit dem Internet und all seinen Möglichkeiten auseinandersetzt, wird früher oder später über den Beg…

weiter

Was bedeutet Ontologie in der Informatik?

01. May 2019 in IT-Talents

Die Ontologie ist mit die wichtigste Grundlage für die fehlerfreie und unmissverständliche Kommunikation im Bereich der I…

weiter

Schnell-Login für unsere Mitglieder

Tipp: Halte Dein Profil aktuell.

Lass' uns wissen, falls sich etwas Neues bei Dir ergibt.

Tipp: Vervollständige Dein Profil für noch bessere Karrierechancen.

Bist Du Schüler, Student oder bereits berufstätig? Teile uns Deinen aktuellen Status mit, damit wir Dir sinnvolle Aufgaben anbieten können.

Jetzt Status angeben

Wann stehst Du der IT-Branche zur Verfügung?

Bitte Monat und Jahr angeben.

{{ perspectiveForm.availableFrom.$error.dynamic }}

Neuer Versuch

Wo möchtest Du durchstarten?

{{ location.geolocation.name }}×
Bitte mindestens ein Ort angeben.

Als {{currentUser.status.title}} bist Du bereit für:


Lade Beschäftigungsarten

Bitte wähle den Zeitpunkt, Ort und min. eine Beschäftigungsart aus.

You have voted!
Schliessen
Vote for:
stars
Vote
You have not rated!