Dein letzter Login ist schon eine Weile her.

Bitte überprüfe, ob alle Angaben in Deinem Profil noch aktuell sind.


02.03.2019
von Jan-Dirk
in Partnerunternehmen aus der IT-Branche

Tobias sichert sich Platz 2 bei Code Competition

Herzlichen Glückwunsch zu 400€ Preisgeld und der tollen Lösung!

Tobias ist gar kein Informatiker im klassischen Sinne - und gewinnt trotzdem den zweiten Platz bei der Code Competition "Big Data Predictions" im Dezember 2018 - wow!
Im Interview erzählt er mehr über seinen Lösungsansatz und die Probleme, auf die er gestoßen ist.

Lesezeit: ca. 2 Min.

Bewerten

Themen auf dieser Seite:

IT-Talents: Hallo Tobias, herzlichen Glückwunsch zu Deinem zweiten Platz bei der Code Competition „Big Data Predictions“! Erzähl den anderen IT-Talenten doch kurz etwas über Dich.

Mein Name ist Tobias Quante, ich bin 26 Jahre alt und studiere Wirtschaftswissenschaften an der Uni Bielefeld. Glückszahl: 5, Liebster Snack: Brownies, Haustier: Hund > Katze

IT-Talents: Was hat Dich motiviert, an der Competition teilzunehmen und wie bist Du auf den Wettbewerb aufmerksam geworden?

Ein Kollege bei STUNT hat mich auf die Competition aufmerksam gemacht. Datenanalyse mit R macht mir einfach Spaß, deswegen dachte ich: Warum nicht? An dieser Stelle, soweit gestattet: Ein riesengroßes Dankeschön an den Arbeitsbereich Computergestützte Methoden der Uni Bielefeld, dessen Mitglieder mein Feuer zur Datenverarbeitung entfacht haben.

IT-Talents: Wie bist Du an die Lösung der Aufgabenstellung herangegangen?

Ich habe mir die Daten und deren Struktur angeschaut, überlegt, wo logische Zusammenhänge bestehen können. Dann erste Visualisierungen erstellt. Und den ganzen Ansatz wieder verworfen und nochmal angefangen. Dann mit mehr System und den konkreten Fragen in der Hinterhand angefangen, die Daten systematisch zu bearbeiten, zu clustern und zu visualisieren. Der Rest kam dann von allein: Einige Fragen haben sich als recht spannend herauskristallisiert. Denen bin ich dann nachgegangen.

IT-Talents: Du hast Dich für eine Lösung der Aufgabenstellung mit R und Jupyter entschieden, wieso?

Ein Jupyter Notebook fasst den Code quasi mit der Anleitung / Readme zusammen und ist so intuitiv zu schreiben wie ein Word Dokument. Und R bietet von sich aus eine unheimlich große Anzahl an Möglichkeiten, Daten zu sichten, zu verarbeiten und Zielgruppengerecht darzustellen. Zusammen sind die beiden Lösungen meiner Ansicht nach ein gutes Tool, um große Datensätze zu analysieren und konsistent darzustellen.

IT-Talents: Welche Probleme sind bei der Entwicklung der Software aufgekommen? Wie lange hat die Entwicklung gedauert?

Ein zentrales Problem hatte ich bei der Darstellung der Daten: Wie stelle ich Sachverhalte so dar, dass sie intuitiv zu verstehen sind?
Antwort: Mehrere Alternativen ausprobieren und sich fragen: Versteht man das meiste der Abbildung auch ohne Erklärung?
Für die Erstellung der Analyse habe ich ca. 17 – 18 Stunden gebraucht, inklusive diverser shower thoughts-Momente, bei denen mir dann die entscheidenden Ideen zum Weitermachen gekommen sind

IT-Talents: Und was hast Du durch die Entwicklung gelernt?

Dass ich, was Machine Learning angeht, noch viel zu lernen habe. Die Algorithmen selbst sind vergleichsweise einfach, die Vorbereitung der Daten ist viel wichtiger. Nur mit einem sauberen Datensatz und ausreichend Vorbereitung gelangt man am Ende auch zu einem aussagekräftigen Ergebnis.

IT-Talents: Was würdest Du Dir thematisch gerne einmal als Code Competition wünschen?

Computer Vision Competitions wären cool. Alleine schon durch die Vielzahl an Ansätzen, die man bei der Entwicklung von Code verfolgen kann, spricht sie viele Leute an, ist vielleicht nicht ganz so intuitiv wie die Analyse von herkömmlichen Datensätzen, verspricht dafür aber einen umso größeren Lerneffekt.

IT-Talents: Zu guter Letzt: Wie findest Du die IT-Talents.de Plattform, welche Verbesserungsmöglichkeiten siehst Du?

Eure Plattform ist der Hammer. Die Stipendien und die Competitions umfassen Förderung in dem Maß, wie sie fordern. Und ich denke, IT Talents könnte noch einen guten Schritt weiter gehen. Zum Beispiel durch Kooperationen mit eLearning Anbietern für Privatpersonen oder Angebote hauseigener Einheiten, die auch an nicht ITler gerichtet sind, die vielleicht nur noch nicht wissen, wie viel Spaß die Entwicklung von Code macht.

IT-Talents: Vielen Dank für Deine Teilnahme, das Interview und viel Spaß mit Deinem Gewinn ;)


Diskutiere zu dem Thema in der Community:

Zum Thread: Tobias sichert sich Platz 2 bei Code Competition

Kennst Du schon?

Erfahre mehr über unseren Partner Materna Information & Communications SE

IT-Talents ist ein Netzwerk nur für IT'ler. Auf unserer Plattform kannst Du Dich als registriertes Mitglied mit wenigen Klicks auf die Jobs unserer Partnerunternehmen oder auf IT-Projekte für Studierende bewerben. Darüberhinaus führen wir Wettbewerbe durch und vergeben IT-Stipendien.

Jetzt Mitglied werden.

Schnell-Login für unsere Mitglieder

Tipp: Halte Dein Profil aktuell.

Lass' uns wissen, falls sich etwas Neues bei Dir ergibt.

Tipp: Vervollständige Dein Profil für noch bessere Karrierechancen.

Bist Du Schüler, Student oder bereits berufstätig? Teile uns Deinen aktuellen Status mit, damit wir Dir sinnvolle Aufgaben anbieten können.

Jetzt Status angeben

Wann stehst Du der IT-Branche zur Verfügung?

Bitte Monat und Jahr angeben.

{{ perspectiveForm.availableFrom.$error.dynamic }}

Neuer Versuch

Wo möchtest Du durchstarten?

{{ location.geolocation.name }}×
Bitte mindestens ein Ort angeben.

Als {{currentUser.status.title}} bist Du bereit für:


Lade Beschäftigungsarten

Bitte wähle den Zeitpunkt, Ort und min. eine Beschäftigungsart aus.

You have voted!
Schliessen
Vote for:
stars
Vote
You have not rated!