Dein letzter Login ist schon eine Weile her.

Bitte überprüfe, ob alle Angaben in Deinem Profil noch aktuell sind.


Bildnachweis: DOK SYSTEME Ingenieurgesellschaft für Kommunikationstechnik mbH

05.12.2017
von Jan-Dirk
in Partnerunternehmen aus der IT

Erfahrungsberichte zum DOK FORUM 2017

Lesezeit: ca. 6 Min.

Bewerten

Themen auf dieser Seite:

DOK SYSTEME – Young Professionals fördern und fordern

DOK SYSTEME hat zwei Stipendiatinnen und IT-Talente aus dem eigenen Talentpool eingeladen. Die Talente schwärmen von einer spannenden Veranstaltung. Aus dem engen Kontakt ist letztlich eine Werkstudententätigkeit geworden. Hier erfährst Du mehr über das DOK FORUM 2017 und die beteiligten IT-Talente.

Auch in diesem Jahr war das DOK FORUM – als ITK-Branchentreff für geladene Kunden und namhafte Anbieter – ein voller Erfolg. Insgesamt haben sich mehr als einhundert Teilnehmerinnen und Teilnehmer über die neuesten Technologie- und Markttrends im ITK-Umfeld informiert und ausgetauscht. Während im letzten Jahr All-IP als Leitthema viele Besucher angezogen hat, wurde der Themenbogen zum diesjährigen Leitsatz „TK und IT – Quo vadis? Wegweisende Architekturen für Netze und Applikationen“ weiter gespannt. Viele aktuelle Highlight-Themen bewegten die ITK-Branche 2017. Die über zwei Tage verteilten 12 Vorträge boten einen Überblick über eine Vielfalt an interessanten Trends und Lösungen aus dem ITK-Umfeld. Schwerpunkte wurden dieses Jahr im Bereich Netzwerk, Security und Workplaces gesetzt. Ziel war es, wegweisende Architekturen und Applikationen dem Endkunden näher zu bringen und zukünftige Entwicklungen greifbarer zu ma-chen.

In diesem Jahr hatte DOK SYSTEME beide IT-Talents-Stipendiatinnen zum DOK FORUM eingeladen. Da DOK SYSTEME Young Professionals aber nicht nur fördern, sondern auch fordern möchte, wurde unter den Talentpool-Auserwählten zudem ein kleiner Wettbewerb ausgeschrieben, an dessen Ende der Gewinn einer ebenfalls kostenlosen Teilnahme am DOK FORUM 2017 stand. Hier erfahrt ihr, wie zwei IT-Talents das Ganze erlebt haben und welche Erfahrungen sie sammeln konnten:

Tamara Gunkel, IT-Talents-Stipendiatin der DOK SYSTEME

Als Stipendiatin von DOK SYSTEME wurde ich zum diesjährigen DOK FORUM in Hannover eingeladen. Neben mir nahm noch eine weitere Studentin am Forum teil. Diese lernte ich, nachdem ich empfangen worden war, zuerst kennen. Danach ging es direkt los mit den ersten Vorträgen. Nach einem kurzen Überblick über die derzeitigen ICT-Trends, behandelten die ersten Vorträge neue Ansätze in der Netzwerkarchitektur, wie z. B. Software-defined Networking oder SD-WAN. Dabei war vor allem der Vortrag über Software-defined Networking sehr interessant, da er die neuen Herausforderungen in der Netzwerkarchitektur durch bspw. vermehrt kleine Pakete anschaulich dargestellt und Lösungen präsentiert hat. Weiterhin fand ich insbesondere den Vortrag über Cyber Defense spannend, da ich mich auch für IT-Security interessiere und der Vortrag einen guten Überblick über mögliche Sicherheitsstrategien für Infrastrukturen geboten hat.

Zwischendurch gab es kleine Pausen, und während des Mittagessens habe ich weitere Mitarbeiter von DOK SYSTEME kennengelernt. So konnte ich auch einen guten Einblick in das Unternehmen und die verschiedenen Aufgabenbereiche gewinnen. Nach dem letzten Vortrag des 1. Tages schloss sich die Abendveranstaltung an. Wir sind zu den Herrenhäuser Gärten gefahren und haben diese mit einer Führung besichtigt. Dies war eine schöne Abwechslung zu den vielen Vorträgen. Anschließend konnte ich mich beim gemeinsamen Essen in der Schlossküche mit anderen Teilnehmern austauschen und mich in entspannter Atmosphäre unterhalten.
Am nächsten Tag gab es weitere Vorträge, die von Collaboration und Internet of Things handelten. So haben Microsoft, Cisco und Atos ihre Collaboration-Lösungen vorgestellt. Abwechslungsreich war die Live Demo von Microsoft Teams. Es hat sich gezeigt, dass insbesondere Chats und Video-telefonie wichtige Kommunikationsmittel sind und von Unternehmen immer häufiger eingesetzt werden. Es sind jedoch auch viele weitere Features sinnvoll, um die Kommunikation zu verbessern, wie z. B. Meeting-Planung. Danach folgten Vorträge über Internet of Things und über Programme, um Daten zu sammeln und zu analysieren.

Zuletzt gab es noch einen Praxisbericht von einem Unternehmen, in dem DOK SYSTEME eine Carrier Ethernet Einführung begleitet hat. Dieser hat gut verdeutlicht, wie ein solches IT-Projekt abläuft und welche Rolle DOK SYSTEME als Beratungsunternehmen dabei spielt.

Insgesamt war das DOK FORUM eine sehr gute Erfahrung. Die Vorträge waren interessant und haben mir die Möglichkeit gegeben, neue Themen kennenzulernen, die im Studium nicht behandelt werden. Außerdem war es toll, dass ich mich mit vielen Mitarbeitern austauschen konnte und so das Unternehmen DOK SYSTEME besser kennenlernen durfte. Somit habe ich zwei spannende Tage erlebt, die mich fachlich und persönlich weitergebracht haben.

Johanna Nolte, Gewinnerin des DOK SYSTEME Talentpool-Wettbewerbs

Spannende Vorträge, neue Kontakte und jede Menge IT-Input. Das DOK FORUM 2017 hat mir sehr gut gefallen und mir eine Menge gebracht. Von Anfang an fühlte ich mich gut aufgehoben und sehr gut betreut. Am Mittwochmorgen startete die Veranstaltung mit einer kurzen Vorstellung des Unternehmens und aktuellen News und Trends aus der ITK-Branche. Es folgte ein Vortrag zum Thema All-IP International und Smart SD WAN. Durch die Grundlagen aus meinem Studium konnte ich das meiste verstehen und war fasziniert über die aktuellen Möglichkeiten, die sich in dem Bereich bieten. Während des Mittagessens saßen wir zusammen mit einigen „DOKlern“ am Tisch. Hier ergab sich die Chance, mal ein bisschen nachzufragen, was ihre Aufgaben sind und wie ihnen ihre Arbeit gefällt. Das war sehr interessant.

Am besten gefiel mir der anschließende Beitrag von Prof. Dr. Siegmund zum Thema Softwaredefined Networking. Ein mitreißender Vortrag zu einem innovativen neuen Ansatz, der das bisherige Internet völlig neu definiert. Zusätzlich zu den vielen interessanten Infos war der Bericht außerdem witzig und kurzweilig. Es folgten Vorträge zum Thema Hyper Integration SDN & NFV und Multi Cloud Connect. Die letzte Präsentation des Tages zum Security-Thema Cyber Defense hat mir auch gut gefallen. Der Referent hat das Thema locker und gut verständlich dargestellt und außerdem praktische Tipps für mehr IT-Sicherheit im Unternehmen gegeben. Im Anschluss haben alle, die interessiert waren, eine Führung durch die Herrenhäuser Gärten mitgemacht. Danach wurden wir in der Schlossküche Herrenhausen festlich bewirtet. Das Essen war lecker und die Gespräche entspannt. Es war ein sehr netter Abend, und als ich abends ins Bett gefallen bin war ich entsprechend erschöpft aber auch froh über die vielen neuen Eindrücke.

Am nächsten Tag ging es gleich morgens los mit dem großen Thema Collaboration. Unterschiedliche Unternehmen stellten ihre Lösungen und Möglichkeiten vor. Wir haben festgestellt, dass jedes Produkt seine Vor- und Nachteile hat und einige mehr in Richtung „Mobile First“ gehen während andere eher den Schwerpunkt auf Einfachheit und Performance legen. Allerdings mussten wir zugeben, dass die Unterschiede nicht sehr gravierend waren und es uns persönlich schwerfallen würde, sich nun für ein Produkt zu entscheiden. Zum Schluss gab es noch einen Vortrag mit Schwerpunkt IoT und einen Praxisbericht eines Kunden der DOK SYSTEME. Letzteren fand ich auch spannend, da echte Beispiele aus der Praxis erläutert wurden und ich verstehen konnte, wieso Unternehmen bei komplexen Projekten Profis brauchen, die sie bei der Umsetzung unter-stützen.

Alles in allem hat mir das DOK FORUM sehr gut gefallen. Nicht alle Themen waren gleich interessant aber mit den meisten Vorträgen konnte ich viel anfangen. Ich habe einiges Neues gelernt und konnte viele Gespräche mit sympathischen Menschen führen.

Im Mittelpunkt des nächsten DOK FORUMs wird auch – wie immer – ein interessantes ICT-Trend-Thema stehen. Neuigkeiten zur Themen-Auswahl 2018 oder zu den zukünftigen Vortragspartnern finden sich regelmäßig aktualisiert in unserem NEWS-Blog. Wer sich einfach zu unserem Newsletter anmeldet, bleibt ohne viel Aufwand immer informiert: www.doksysteme.de/news.

Ein wirklich tolles Nebenergebnis des persönlichen Kennenlernens ist der Abschluss eines Studenten-Werkvertrages mit unserer Wettbewerbsgewinnerin. Herzlich willkommen im Team, Johanna!
Das Team der DOK SYSTEME hofft, auch zukünftig mehr IT-Talents persönlich kennenzulernen und gemeinsam die Zukunft unseres Arbeitsfeldes zu erkunden.
Ihr wisst ja, wie ihr DOK SYSTEME erreicht …

Zum Beispiel direkt über den Talentpool:
Jetzt kostenlos mit DOK SYSTEME vernetzen

Kennst Du schon?

Erfahre mehr über unseren Partner DOK SYSTEME Ingenieurgesellschaft für Kommunikationstechnik mbH

IT-Talents ist ein Netzwerk nur für IT'ler. Auf unserer Plattform kannst Du Dich als registriertes Mitglied mit wenigen Klicks auf die Jobs unserer Partnerunternehmen oder auf IT-Projekte für Studierende bewerben. Darüberhinaus führen wir Wettbewerbe durch und vergeben IT-Stipendien.

Jetzt Mitglied werden.

Schnell-Login für unsere Mitglieder

Tipp: Halte Dein Profil aktuell.

Lass' uns wissen, falls sich etwas Neues bei Dir ergibt.

Tipp: Vervollständige Dein Profil für noch bessere Karrierechancen.

Bist Du Schüler, Student oder bereits berufstätig? Teile uns Deinen aktuellen Status mit, damit wir Dir sinnvolle Aufgaben anbieten können.

Jetzt Status angeben

Wann stehst Du der IT-Branche zur Verfügung?

Bitte Monat und Jahr angeben.

{{ perspectiveForm.availableFrom.$error.dynamic }}

Neuer Versuch

Wo möchtest Du durchstarten?

{{ location.geolocation.name }}×
Bitte mindestens ein Ort angeben.

Als {{currentUser.status.title}} bist Du bereit für:


Lade Beschäftigungsarten

Bitte wähle den Zeitpunkt, Ort und min. eine Beschäftigungsart aus.

You have voted!
Schliessen
Vote for:
stars
Vote
You have not rated!