Dein letzter Login ist schon eine Weile her.

Bitte überprüfe, ob alle Angaben in Deinem Profil noch aktuell sind.


30.04.2019
von Jan-Dirk
in IT-Talents

Was ist eine Versionsverwaltung?

Welche Arten gibt es und welche Vorteile hat die Versionsverwaltung?

In der Textverarbeitung und Softwareentwicklung stellt sich manchmal nach stundenlangem Tüfteln heraus, dass die gerade getätigten Änderungen negative Auswirkungen auf das Projekt haben. Mithilfe einer Versionsverwaltung lässt sich in einem solchen Fall die Datei retten. Was das genau ist, welche Arten an Systemen es gibt und welche Vorteile die Versionsverwaltung noch hat, erfährst Du hier.

Lesezeit: ca. 3 Min.

Bewerten

Themen auf dieser Seite:


IT-Talents.de ist Deine Plattform für Förderung und Weiterbildung während des IT-Studiums!
Fördermöglichkeiten ansehen


Was ist eine Versionsverwaltung?

Die Versionsverwaltung (Abgekürzt: VCS; Englisch für Version Control System) ist ein System, das die Änderungen protokolliert, die an einer Datei oder einer Reihe von Dateien über die Zeit hinweg getätigt wurden. So ist es auch später immer möglich, auf eine vorherige Version zurückzugreifen, da jede archivierte Version mit einem Zeitstempel und einer Benutzerkennung gespeichert wird.

Zum Einsatz kommt die Versionsverwaltung insbesondere in der Softwareentwicklung zur Verwaltung der Quelltexte. Doch auch bei Büroanwendungen und bei Content-Management-Systemen wird kaum mehr auf die Versionsverwaltung verzichtet.

Wie funktioniert eine Versionsverwaltung?

Das System der Versionsverwaltung ist in der Lage, Arbeitskopien (organisiert in einem Verzeichnisbaum) mit den Daten aus dem Repository (engl. Aufbewahrungsort) zu synchronisieren. Das ist nötig, da es nur so möglich ist, mit den im Repository abgelegten Dateien zu arbeiten. Wird eine Version aus dem Repository in die Arbeitskopie übertragen, wird von einem Checkout, von Aus-Checken oder von Aktualisieren gesprochen. Die umgekehrte Übertragung von der Arbeitskopie in das Repository hingegen wird als Check-in, als Einchecken oder als Commit bezeichnet. Nun können die im Repository abgelegten Dateien mit diversen Programmen bearbeitet werden. Hierbei kann es sich um kommandozeilenorientierte Programme oder um solche mit grafischer Benutzeroberfläche handeln. In einigen Fällen kann das Programm aber natürlich auch in Form eines Plugins für die integrierte Softwareentwicklungsumgebung eingesetzt werden. In der Regel haben Nutzer die Wahl zwischen mehreren dieser Zugriffsmöglichkeiten.


Auf IT-Talents.de kannst Du Dich mit dem Who-is-Who der IT-Branche vernetzen!
Jetzt Top-Unternehmen anschauen


Was sind die Vorteile einer Versionsverwaltung?

Die Versionsverwaltung macht es möglich, Änderungen an einer Datei oder an einer Gruppe von Dateien zu speichern. Allerdings wird hier nicht etwa nur die Version nach der letzten Änderung gespeichert. Zunächst wäre da die Ausgangsversion einer Datei, die gesichert wird. Wird nun eine Änderung vollzogen, wird auch diese Änderung gespeichert, allerdings bleibt gleichzeitig auch die Ausgangsversion bestehen. So ist es für den Nutzer möglich, immer auf eine vorherige Version zurückzugreifen, wenn es Probleme mit der aktuellen Version gibt. Gleichzeitig ist die Versionsverwaltung aber auch essenziell, um überhaupt mit den Dateien arbeiten zu können. Das System sorgt nämlich dafür, dass der aktuelle (sowie der ältere) Stand eines Projekts, das in Form eines Verzeichnisbaums gespeichert ist, mit dem Repository synchronisiert wird. Aufgrund der verschiedenen Versionsverwaltungssysteme gibt es darüber hinaus für jeden Anwendungsbereich ein passendes System.


Wenn Du willst: IT-Talents.de ist Dein Headhunter! Unser Team macht sich für Dich auf die Suche nach dem passenden Arbeitgeber. Bequem und persönlich.
Jetzt JobScout anschauen


Welche Arten von Versionsverwaltungssystemen gibt es?

Derzeit gibt es insgesamt drei Arten der Versionsverwaltung. Das System ist hier entweder:

  • lokal
    Lokale Versionsverwaltungssysteme wurden mit Werkzeugen wie RCS und SCCS umgesetzt. Sie funktionieren nur auf einem Computer. Hinzu kommt, dass die lokale Versionsverwaltung meist nur eine einzige Datei versioniert. Anwendung findet die lokale Versionsverwaltung vor allem in Büroanwendungen. Hier werden die Versionen eines Dokuments dann direkt in der Datei des Dokuments gespeichert. In technischen Zeichnungen hingegen erfolgt die Versionsverwaltung hingegen etwa durch einen Änderungsindex.

  • zentral
    Die zentrale Versionsverwaltung ist als Client-Server-System aufgebaut und erlaubt so den netwerkweiten Zugriff auf ein Repositry. Mithilfe einer Rechteverwaltung kann dafür gesorgt werden, dass nur berechtigte Personen eine neue Version in das Archiv legen können. Populär wurde dieses Konzept durch das Open-Source-Projekt Concurrent Versions System (CVS). Neu implementiert hingegen wurde es mit Subversion (SVN) und wird inzwischen von vielen kommerziellen Anbietern eingesetzt.

  • verteilt
    Die verteilte Versionsverwaltung hingegen verwendet kein zentrales Repository. So verfügt jeder, der an einem Projekt arbeitet, ein eigenes Repository, das er mit jedem x-beliebigen anderem Repository abgleichen kann. So ist die Versionsgeschichte genauso verteilt wie in den zentralen Verwaltungssystemen. Der Vorteil ist allerdings, dass Änderungen auch lokal erfolgen können - ganz ohne den Aufbau einer Server-Verbindung.

Ihre Gemeinsamkeit: alle drei Generationen speichert üblicherweise nur die Unterschiede zwischen zwei Versionen. So lässt sich Speicherplatz sparen.

Sollten mehrere Benutzer dieselbe Version einer Datei verändern, kann es so zu keinem Konflikt zwischen den einzelnen Versionen kommen. Sich widersprechende Versionen existieren anfangs parallel nebeneinander und können weiterhin verändert werden. Später ist es ebenso möglich, die Versionen in eine neue Version zusammenzuführen. Anstelle einer Kette von Versionen entsteht so eine Polyhierarchie (gerichteter azyklischer Graph). Diese Möglichkeit macht sich die Softwareentwicklung zum Vorteil. So werden zunächst einzelne Features oder Feature-Gruppen in separaten Versionen entwickelt. Anschließend werden sie alle von Personen mit einer Integrator-Rolle überprüft und später zusammengeführt.

Hier nochmal eine Erklärung:

Aktuelle Aktionen:

IT-Stipendium Juni 2019 Hessen

1200€ Förderung für IT-Talente aus Hessen


Sei dabei und sichere Dir beim IT-Stipendium im Juni 2019 bis zu 1200€ Förderung!
Jetzt bewerben!

IT-Talents ist ein Netzwerk nur für IT'ler. Auf unserer Plattform kannst Du Dich als registriertes Mitglied mit wenigen Klicks auf die Jobs unserer Partnerunternehmen oder auf IT-Projekte für Studierende bewerben. Darüberhinaus führen wir Wettbewerbe durch und vergeben IT-Stipendien.

Jetzt Mitglied werden.

Verwandte Artikel

Was ist SAP PM?

15. May 2019 in Software

SAP PM bietet eine umfassende Palette von Business-Softwarelösungen, damit Unternehmen ihre Geschäftsmodelle optimieren u…

weiter

Was ist SAP EWM?

14. May 2019 in Software

Die reibungslosen Prozesse im Bereich der Lagerlogistik sind von fundamentaler Bedeutung für Unternehmen. Aus diesem …

weiter

Was ist SAP PP?

13. May 2019 in Software

Der Produktionsprozess hat in den letzten Jahrzehnten einen Wandel erlebt. Die begrenzte Auswahl von Produkten und…

weiter

Was ist SAP MM?

10. May 2019 in Software

SAP ist mit dem Modul MM (Materials Management) in der Materialwirtschaft längst angekommen. Das Modul SAP MM gilt als …

weiter

Was ist ABAP?

09. May 2019 in Software

Mit ABAP hat SAP eine Programmiersprache für alle seine Anwendungen im SAP-Produktbereich entwickelt, die proprietär i…

weiter

Was ist ein Wrapper?

07. May 2019 in IT-Talents

Bist Du schon einmal über die Bezeichnung Wrapper gestolpert, weißt aber noch nicht so recht, was es damit auf sich h…

weiter

GUI - Definition, Bestandteile und Anforderungen

07. May 2019 in IT-Talents

Eine GUI, Abkürzung für Graphical User Interface, ist ein Computerprogramm, mit dem eine Person mithilfe von Symbolen, v…

weiter

Was ist Webdesign?

05. May 2019 in IT-Talents

Jeder, der sich mit dem Internet und all seinen Möglichkeiten auseinandersetzt, wird früher oder später über den Beg…

weiter

Was bedeutet Ontologie in der Informatik?

01. May 2019 in IT-Talents

Die Ontologie ist mit die wichtigste Grundlage für die fehlerfreie und unmissverständliche Kommunikation im Bereich der I…

weiter

Schnell-Login für unsere Mitglieder

Tipp: Halte Dein Profil aktuell.

Lass' uns wissen, falls sich etwas Neues bei Dir ergibt.

Tipp: Vervollständige Dein Profil für noch bessere Karrierechancen.

Bist Du Schüler, Student oder bereits berufstätig? Teile uns Deinen aktuellen Status mit, damit wir Dir sinnvolle Aufgaben anbieten können.

Jetzt Status angeben

Wann stehst Du der IT-Branche zur Verfügung?

Bitte Monat und Jahr angeben.

{{ perspectiveForm.availableFrom.$error.dynamic }}

Neuer Versuch

Wo möchtest Du durchstarten?

{{ location.geolocation.name }}×
Bitte mindestens ein Ort angeben.

Als {{currentUser.status.title}} bist Du bereit für:


Lade Beschäftigungsarten

Bitte wähle den Zeitpunkt, Ort und min. eine Beschäftigungsart aus.

You have voted!
Schliessen
Vote for:
stars
Vote
You have not rated!